Schmuckaufbewahrung selber machen

Wenn man viel Schmuck hat, verliert man in einem Schmuckkästchen schnell mal den Überblick. Daher mache ich hier einen Schmuckaufbewahrungs-Bilderrahmen, an dem ich meine ganzen Ketten, Armbänder und Ohrringe anhängen kann. Dafür nehme ich mir den größten Bilderrahmen aus dem Keller, den ich finden kann. Rahmen, Glasscheibe und Rückwand werden auseinandergenommen. Dann auf die Rückwand Füllwatte legen.

Nun suche ich mir einen Stoff raus, der farblich zum Rahmen passt. Dazu suche ich mit noch schöne Bänder raus. Erst lege ich den Stoff auf die Füllwatte, so dass die ganze Rückwand bedeckt ist. Dann lege ich so viele Bänder wie ich möchte parallel zueinander auf den Stoff. Zum Schluss kommt der Bilderrahmen auf das ganze Arrangement.

Das ganze vorsichtig umdrehen und den Stoff sowie die Bänder so gut es geht straff ziehen.

Mit einem Handtacker tackere ich das ganze fest. Dabei an jeder Stelle, an der ich gerade bin, nochmal alles straff ziehen.

Die Bänder dienen dazu, dort Schmuck ranzuhängen. Zusätzlich kann man noch Nägel in den Rahmen hämmern, um noch mehr Möglichkeiten zum aufhängen zu haben.

Jetzt ist wieder alles schön übersichtlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.