Nackenkissen in Fuchsform

Zuerst muss man sich eine Form aus Papier ausschneiden. Diese Form benutzt man 2 mal für einen rötlichen bzw. orangenen Stoff für den Fuchskörper. Als nächstes den Schwanz und Kopf abschneiden und die Schablone 2 mal für das Innenfutter benutzen. Als nächstes die orange markierten Bereiche aus der Schablone ausschneiden und die ovalen Formen und die Spitze des Schwanzes für einen weißen Stoff verwenden, die Dreiecke für denselben weißen Stoff oder für einen dunkleren Stoff verwenden – je nachdem, wie euer Fuchs später aussehen soll.

Zunächst die beiden Stoffteile für das Innenfutter mit Stecknadeln zusammenfügen und mit einer Nähmaschiene bis auf eine kleine Lücke zusammennähen.

Durch diese Lücke kann man nun den Stoff wenden und das Füllmaterial einfüllen. Ich habe als Füllmaterial Dinkelkerne verwendet. Danach auch die Lücke zusammennähen.

Nun werden die weißen Stoffteile mit den roten Stoffteilen zusammengenäht.

Dafür zunächst die weißen an die roten Stoffe nähen.

Dann beide Hälften außer im Rücken zusammenstecken…

…denn im Rücken wird der Reißverschluss angenäht. Alles mit der Nähmaschine zusammennähen.

Nun kann das Innenfutter hinein. Reißverschluss zu – fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.