Geschenkbox / Explosionsbox basteln

Statt einer schnöden Geschenkgutscheinkarte kann man seinen Lieben auch eine schöne Explosionsbox/ Geschenkbox schenken. Also eine Box, die sich auseinanderfaltet, sobald man den Deckel abhebt. Ich habe eine für meine Mutter gemacht, um ihr einen gemeinsamen Spanienurlaub mit mir zu schenken.
Für eine Explosionsbox benötigt man zuerst einmal ein plusförmiges Stück Bastelpappe für den Körper der Box sowie Dekorationen für das Innenleben der Box, Stifte, Schneidewerkzeuge und Kleber.

In der Gestaltung des Innenlebens kann man sich nach unendlich vielen Möglichkeiten austoben. Da meine Box für einen Reisegutschein fungiert habe ich Reisemotive gewählt. Also habe ich Koffer aus Schaumstoff gebastelt, die ich mit Acrylfarbe angemalt habe oder auch eine Landkarte in Flugzeugform und gelbe und Türkise Farben, die an das Meer erinnern.

Wenn ihr plastisch arbeitet, achtet darauf, das im geknickten fertigen Zustand sich nichts gegenseitig blockiert. Meine Sticknadel hier im Bild ragt zum Beispiel nur so weit heraus, das sie den Koffer nicht berührt.

Bei all der Gestalterei sollte man nicht vergessen, das das ganze immer noch eine Geschenkekarte ist. Also muss natürlich auch erkennbar sein, was genau geschenkt wird. Dazu habe ich einen Umschlag wie im Bild zu sehen gebastelt und darin die Geschenkgutscheinkarte hineingelegt.

Für den Deckel ein quadratisches Stück Bastelpappe ausschneiden. Das darauf gezeichnete Quadrat muss so groß sein wie der Grundriss der Box, die Ränder sollten alle die gleiche Größe aufweisen. Dann wie im Bild zu sehen einschneiden und falten. Zum besseren Halt kann auch geklebt werden.

Zum Schluss noch den Deckel mit z.B. Geschenkband dekorieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.