Karte zum Abschluss in Form eines Doktorhutes

Mein Freund hat seinen Master geschafft. Also bastelte ich einen Gutschein für einen Tango-Tanzkurs und dachte mir, euch gefällt die Idee vielleicht auch: Ein Gutschein in Form eines Doktorhutes. Zunächst schneide ich schwarzen Bastelkarton zurecht: 2 Quadrate aneinander in gleicher Größe, dessen Abtrennschtrich nicht geschnitten, sondern gefaltet wird bildet die Krempe des Hutes. Ein weiteres Rechteck ist für den anderen Teil des Doktorhutes.

Die beiden Quadrate werden mittig entlang des Striches gefaltet und bei dem Rechteck werden die beiden kurzen Seiten zusammengeklebt, sodass ein RIng entsteht.

Für die Quaste habe ich dünnes gelbes Papier genommen. Es ist dünner als Bastelkarton, damit es sich besser falten und biegen lässt. Des weiteren habe ich ein gelbes Quadrat ausgeschnitten, das entwas kleiner als das schwarze Quadrat ist. Dieses Quadrat kommt dann in die Innenseite der Karte für den Text.

Bevor das gelbe Quadrat eingeklebt wird, muss es noch gestaltet werden. Das ist einfacher als alles erst im Hut zusammenzukleben.

Jetzt noch alles zusammenfügen – schon ist die Karte fertig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.