Star Wars 3D X-Wing Metall Model bauen

Ein weiteres Bastel-Projekt! Wer Star Wars kennt, wird den x-Wing kennen. Wer ihn nicht kennt: Schaut Star Wars! Der Bausatz besteht aus zwei Metallplatten, aus denen die Einzelteile herausgeschnitten/- o. gebrochen werden müssen. Den Bausatz habe ich in Japan gekauft, also ist die Anleitung auf japanisch… Es hat aber dennoch erstaunlich gut geklappt, da die Bilder sehr gut erklären, was man machen muss. In der Anleitung sind beide Metallplatten abgebildet, auf denen alle Teile nummeriert sind. Durch die Nummerierung findet man sich trots Jap. Schriftzeichen gut zurecht.

Die Teile aus der Platte herauszubrechen ist keine gute Idee, da man damit auch die Teile daneben verbiegt. Besser man schneidet sie Dreiecke, die die Teile halten, aus der Platte und bricht sie danach erst ab. Zuerst habe ich den Standfuß gebogen. Die Teile werden mittels kleiner Vorsprünge zusammengesteckt. Diese Vorsprünge habe ich dann immer umgebogen, damit die Teile nicht mehr auseinander gehen können.

Zum Biegen der Teile habe ich für die großen Teile eine Zange genommen, für die kleinen Teile eine Pinzette. Die Faltlinien sind bei 90° Kanten mit Strichellinien gut zu erkennen. Die Teile, die rundgebogen werden müssen, haben ein Linienmuster.

Das ganze ist wirklich sehr fitzelig. Daher braucht man eine Menge Geduld und ruhige Hände. Die Bilder der Anleitung helfen nicht wirklich, wie weit Teile gebogen werden müssen. Am Besten Schaut man immer schon in den nächsten Schritt und achtet darauf, das die Teile zusammen passen.

Nach jedem Schritt werden die Teile kleiner und daher wird es nach und nach immer Schwerer. Als letztes kommen die Turbinen. Davon hat der X-Wing 4 Stück. Jede Turbine muss aus 7 Einzelteilen zusammengebogen und zusammengesteckt werden.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.