Socken häkeln

An kalten Tagen wärmt kein Kleidungsstück mehr als selbstgehäkelte Socken! Daher hier eine Step-by-Step-Anleitung, wie man Socken häkelt. Erstmal ohne Muster und einfarbig, dies kann man jedoch lustig variieren.
Zuerst häkelt man einen Fadenring aus halben Stäbchen von 8 Maschen.

Die Runde mit 1 Kettmasche in die 1. Masche schließen. In der 2. Runde in jede Masche 2 Maschen häkeln.

In die 4. Masche und in die 13. Masche einen Marker setzten. Ich habe, wie im Bild zu sehen, zum Beispiel eine Kette und ein Seil benutzt. Jetzt jede Runde die Masche vor und nach dieser Markierung verdoppeln, die Masche der Markierung selbst aber nicht verdoppeln. Dadurch kommen jede Runde 4 Maschen hinzu. Es ist egal ob man jede Runde die Arbeit wendet oder nicht, da die Markierungen sich nicht verschieben.

Je nachdem, für welche Schuhgröße die Socke gedacht ist, muss man diese Maschenzunahme so lange wiederholen, bis eine Runde x – viele Maschen hat:
Schuhgröße 20/21: 24 Maschen
Schuhgröße 22-25: 28 Maschen
Schuhgröße 26-29: 32 Maschen
Schuhgröße 30-33: 36 Maschen
Schuhgröße 34-37: 40 Maschen
Schuhgröße 38-41: 44 Maschen
Schuhgröße 42-45: 48 Maschen
Schuhgröße 46/47: 52 Maschen
Die Markierungen werden für den nächsten Schritt zwar nicht benötigt, aber bitte die Markierungen noch nicht entfernen.

Sobald diese Maschenanzahl erreicht ist, werden Runden so lange ohne Maschenzunahme gehäkelt, bis eine bestimmte Länge x von der Spitze bis zur aktuellen Runde entstanden ist (in cm):
Schuhgröße 20/21: 07,0 cm
Schuhgröße 22/23: 08,0 cm
Schuhgröße 24/25: 09,5 cm
Schuhgröße 26/27: 11,0 cm
Schuhgröße 28/29: 12,5 cm
Schuhgröße 30/31: 13,5 cm
Schuhgröße 32/33: 14,5 cm
Schuhgröße 34/35: 16,0 cm
Schuhgröße 36/37: 17,0 cm
Schuhgröße 38/39: 18,0 cm
Schuhgröße 40/41: 19,0 cm
Schuhgröße 42/43: 20,0 cm
Schuhgröße 44/45: 21,0 cm
Schuhgröße 46/47: 22,0 cm

Das ganze sollte dann in etwas so ausssehen.

Jetzt zeigt sich, warum die Markierungen beibehalten werden sollten: Nun wieder Runden häkeln und je vor und nach den Markierungen je 2 halbe Stäbchen arbeiten. Wie oft ist wieder von der Schuhgröße abhängig:
Schuhgröße 20/21: 3 Zunahmen -> ingsesamt 36 Maschen
Schuhgröße 22/23: 3 Zunahmen -> ingsesamt 40 Maschen
Schuhgröße 24/25: 4 Zunahmen -> ingsesamt 44 Maschen
Schuhgröße 26-29: 4 Zunahmen -> ingsesamt 48 Maschen
Schuhgröße 30-33: 5 Zunahmen -> ingsesamt 56 Maschen
Schuhgröße 34/35: 5 Zunahmen -> ingsesamt 60 Maschen
Schuhgröße 36/37: 6 Zunahmen -> ingsesamt 64 Maschen
Schuhgröße 38-41: 6 Zunahmen -> ingsesamt 68 Maschen
Schuhgröße 42-45: 7 Zunahmen -> ingsesamt 76 Maschen
Schuhgröße 46/47: 7 Zunahmen -> ingsesamt 80 Maschen

Nun entsteht das „Käppchen“. Hierfür nun die beiden Markierungen herausnehmen und in der Mitte zwischen den beiden eine neue Markierung setzten (in der Hälfte, wo auch die Häkelnadel gerade steckt). Das Käppchen wird mit festen Maschen gearbeitet. In der ersten Käppchen-Runde wird bis zur Markierung gehäkelt. Nun immer je x Maschen links und x rechts in Hin-und-Her-Bewegungen von der Mittelmasche ausgehend häkeln. Das bedeutet eine Reihe besteht aus y Maschen:
Schuhgröße 20-23: x = 4, y = 9
Schuhgröße 24-29: x = 5, y = 11
Schuhgröße 30-35: x = 6, y = 13
Schuhgröße 36-41: x = 7, y = 15
Schuhgröße 42-47: x = 8, y = 17
Und so viele Reihen müssen gehäkelt werden:
Schuhgröße 20/21: 9
Schuhgröße 22/23: 9
Schuhgröße 24-29: 13
Schuhgröße 30-35: 15
Schuhgröße 36-41: 19
Schuhgröße 42-47: 21
An den Rändern werden immer je eine Endmasche mit der Nachbarmasche zusammengehäkelt, so dass die Maschenanzahl sinkt und eine Kurve entsteht.

Das Ganze müsste dann so aussehen. Nun so lange Reihen ohne Maschenzunahme häkeln, bis die gewünschte Schaftlänge erreicht ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.